svnews190919

svnews190919

Quelle:FuPa.net

Spielbericht U17

Nachdem man am ersten Spieltag beim TSV Nittenau (9:1) gewaltig unter die Räder kam, war gegen die DJK Dürnsricht-W. Wiedergutmachung angesagt.

Gleich zu Beginn ging man sehr konzentriert zu Werke. Da passte es sehr gut, dass Paul Fuchs in der 3. Spielminute die 1:0 Führung für die SG erzielte. Bis zur 20 Minute ließ man sehr wenig zu, stand gut in der Defensive und setzte immer wieder gute Akzente nach vorn. Doch danach spielte immer mehr die DJK aufs Tor der gut verteidigenden SG . Mit dieser 1:0 Führung ging man dann auch in die Halbzeit, was anhand der guten Defensiv Arbeit, nicht unverdient war.

Im zweiten Abschnitt wollte man dann mit der gleichen Strategie zu Werke gehen. Dies funktionierte jedoch nicht wie erhofft. Mit einem Sonntagsschuss aus gut 20m wurde man mit dem 1:1 bestraft.(45 min / Lukas Pleyer) Damit wollte sich die DJK Dürnsricht-W. aber nicht zufrieden geben. Es entwickelte sich ein Spiel, welches immer mehr auf das Tor der Gastgeber ging. Mit andauernder Spielzeit und zwei Einwechslungen, kämpfte sich die Heimelf wieder in die Partie. Der eingewechselte Leon Kastrati nutzte einen Abwehrfehler in der 66. Spielminute eiskalt aus und vollstreckte mit einem schönen Heber über den Keeper. Nach dem Tor wollte man die 3 Punkte unbedingt in Schwarzhofen lassen und ging deshalb auch mit der letzten Entschlossenheit in die packende Schlussphase. Teamgeist, Leidenschaft und der absolute Wille besorgten dann, nach dem so lustlosen Spiel in der Vorwoche, die ersten 3 Punkte.

Nun gilt es sich auf das nächste Spiel gegen den ASV Burglengenfeld zu konzentrieren, die nicht unterschätzt werden dürfen .

svnews180919

svnews180919

Quelle:FuPa.net
 
 

U17 CHA/SAD Q KL – 2. Spieltag

Spielsteno: SV Schwarzhofen: Deml Jonas, Christoph Frey, Simon Meixensberger, Mario Meier, Dominik Sukale (18. Philipp Schmirler), Dominik Schieder, Benedikt Gießler (50. Simon Stangl), Maximilian Trost, Tobias Zankl (71. Paul Fuchs), Paul Fuchs (50. Leon Kastrati), Tanompong Ruangsuk – Trainer: Marco Schmidtke
SG Dürnsricht / Schmidgaden / SV Trisching: Maximilian Hölzl, Mario Nitsch, Dominik Saffert (70. Roman Meier), Vinzenz Dobler, Jonas Lehner (65. Jakob Peuker), Lukas Büchold (50. Fabian Schatz), Jonas Schubert, Moritz Wifling, Lukas Pleyer, Leonhard List, Patrick Lippert (41. Korbinian Luber) – Trainer: Kai Hüttner
Schiedsrichter: Michael Schießl – Zuschauer: 20
Tore: 1:0 Paul Fuchs (3.), 1:1 Lukas Pleyer (50.), 2:1 Leon Kastrati (66.)
SVnews150919

SVnews150919

Torflut im Landkreisderby

SV Schwarzhofen – TSV Stulln 7:4 (3:1)

Aufstellungen: SV Schwarzhofen: Bindl, Birol, Christian Weiß, Lukas Weiß (85. Bauer) Gietl,   Weigl (54. Fischer),    Martin  Weiß,  Fleischmann,    Lennert,     Graf (70. Ch. Danner), Schächerer.

TSV Stulln: Störzer, Schießl, Zühlke, Hesl, Frank, Linsmeier, Zechmann, Eules, Pitruski (65. Lippert), Rebler, Cordio.

  Zuschauer: 350

Tore: 0:1 Zühlke (2) 1:1 Schächerer (21) 2:1 M. Weiß (35) 3:1 Graf (37) 3:2 Hesl (47) 3:3 Linsmeier (48) 4:3 L. Weiß (57) 5:3 Danner (73) 6:3 L. Weiß (79) 6:4 Lippert (80) 7:4 Lennert (94)

Schiedsrichterin: Anna-Lena Mayer, Plößberg

Ein wahres Torfestival wie schon lange nicht mehr bekamen die zahlreichen Zuschauer zu sehen. Dabei offenbarten beide Teams große Schwächen in der Defensive. Vor allem die Heimabwehr leistete bei den ersten drei Gegentoren Hilfestellung. Das Spiel begann mit einem Schock für den Gastgeber, denn bereits in der zweiten Minute konnte der Gast ins leere Tor zielen nach einem krassen Missverständnis in der Heimabwehr.  Die Heimelf fand aber wieder zurück ins Spiel und erarbeitete sich Chancen, so bei einer Doppel-Gelegenheit für Gietl und L. Weiß. Eine so genannte todsichere Möglichkeit vergab Lennert nach einem schönen  Solo, der Ball wurde noch von der Linie gekratzt. Schließlich gelangen doch drei  Treffer, einmal durch Schächerer, dann durch M. Weiß mit einem präzisen Schuss, schließlich durch Graf bei einem schönen Spielzug und schnellem Antritt.

Nach dem Wechsel   war die Heimelf geistig noch kaum auf dem Platz und gestattete dem Gast zwei Tore in einer Minute. Die Heimelf kam zurück. Zunächst zögerte Schächerer bei einer Riesenchance zu lange. Die Führung gelang L. Weiß nach einer Freistoß-Vorlage seines Cousins M. Weiß. Ch. Danner und erneut L. Weiß bauten die Führung aus. Mit einem Kopfball verkürzte Lippert nochmals. Den Schlusspunkt setzte Lennert nach feinen Zuspiel von Fleischmann.     (gma)  

svnews010919

svnews010919

Spielbericht 01.09.19

SV Schwarzhofen – TSV Detag Wernberg  0:3 (o:1)

Aufstellungen: SV Schwarzhofen: Bindl, Fischer (80. Schächerer), Birol ( 64. Seidl)  Weigl,    M. Weiß,  Ziereis ,    Bauer, Lennert,  Ch. Danner (61. Gillitzer), Graf.

TSV Detag Wernberg: Plößl,  Mann; Riedl, Maunz, Th. Luff, Geier, Moucha, Reis, A. Luff, Göbl (80. Alabduldryby), Häffner.

  Zuschauer: 200

Tore: 0:1 ((24) A. Luff 0:2 (56) A. Luff 0:3 Riedl (73)

Schiedsrichter: Andreas Betzl, Eschenbach i.d. O.

Schweren Zeiten geht der SV Schwarzhofen nach dieser erneuten unnötigen Heimniederlage entgegen, diese 22. ununterbrochene Saison  in dieser Klasse wird die schwierigste werden.  Abgänge und Verletzungen haben den Kader zu stark ausgedünnt. Man zeigt in der Abwehr zu viele Fehler und nach vorn zu wenig Durchschlagskraft. Der Gast erwies sich als cleverer und effektiver, war aber auch genauer in seinem Passspiel und sicherer in der Abwehr. Erschwerend kam hinzu, dass dem Gastgeber zwei reguläre Tore nach falschen Abseitsentscheidungen aberkannt wurden, das erste hätte die Führung bedeutet. So geriet man durch einen berechtigten Foulelfmeter in Rückstand. Nach dem Wechsel konnte der Gast einen haarsträubenden Abspielfehler in der SV Abwehr zum 0:2 ausnutzen. Die Heimelf bemühte sich zwar weiter, vergab aber die wenigen Möglichkeiten. Statt dessen setzte der Gast nach einem schnellen Spielzug noch den dritten Treffer drauf.

    (gma)  

svnews180819

svnews180819

Spielbericht zum ersten Vorbereitungsspiel U15 

(SG) SV Schwarzhofen I – DJK Vilzing 5:0
Einen ungefährdeten Sieg fuhr die neuformierte C 1 der (SG) SV Schwarzhofen
im ersten Testspiel für die neue Saison ein. Unsere Gäste aus Vilzing, die in der
vergangenen Saison von der Kreisliga in die Bezirksoberliga aufstiegen, hatten
die Jungkicker von der Spielgemeinschaft Schwarzhofen/Neunburg v.W. über
die gesamte Spielzeit sicher im Griff und so war der Erfolg auch in dieser Höhe
verdient.
Zwar fehlten einige unseres Kaders urlaubsbedingt, jedoch merkte man
unserem jungen Team an, dass es sich nach sechs Trainingseinheiten nun richtig
auf ein Spiel freute.
Das erste Testspiel standen für das neue Trainer-Team Jochen Freygang, Andre
Immervoll, Deniz Birol und Falco Schmidt vor allem unter der Devise die Jungs
kennenzulernen und einiges auszuprobieren. Dies wurde bereits in der
Mannschaftsbesprechung deutlich!
Wir wollten erst einmal sicher Hinten stehen und mit flachen Bällen auf Eckl Tim
und Valiyev Roman die Offensive beleben. Schneeberger Marc übernahm das
Kommando in der Defensive und versuchte die Vorderleute zu sortieren, dies
funktionierte sogar recht gut und wir beschränkten uns auf das Pressing ab der
Mittellinie!
In der 10. Minute steckte Marc Schneeberger den Ball auf Nico Rötzer durch
und der ließ sich frei vor dem Tor die Chance nicht nehmen und erzielte das
1 : 0.
Vom gut aufgelegten Marc Schneeberger am rechten Strafraumeck
angespielt rauschte in der 15. Spielminute ein Schuss von Tim Eckl in das
Vilzinger Tor zum 2 : 0. Ein Treffer der Marke „sehenswert“ und vor der Halbzeit
hätten unsere Offensivspieler fast das Ergebnis erhöht, scheiterte aber am
reaktionsschnellen Gästekeeper. Wir spielten weiter gefällig von hinten heraus,
aber vorne fehlte noch das nötige Fortune.
Auch in der Zweiten Halbzeit begannen die Jungs gut! Die Defensive wirkte
nach paar Umstellungen noch ein wenig wackelig jedoch der Ball lief in den
eigenen Reihen auch schnell und ansprechend, da durch die Doppelsechs
Eckl/Rötzer Anspielstationen vorhanden waren. Allerdings merkte man
unseren Jungs mit zunehmender Spielzeit an, dass die Kräfte nachließen. Hinzu
kam die Hitze die jeden Meter natürlich doppelt schwer machte. Aber man
muss den Jungs ein dickes Lob aussprechen! Denn sie kämpften und erhöhten
zwei Minuten nach Anpfiff durch einen gut vorgetragenen Konter auf 3 : 0
durch Fabian Held.
In der 41. Spielminute leistete sich die DJK Vilzing im Mittelfeld einen kapitalen
Abspielfehler und dadurch wurde Moritz Auburger gut in Szene gesetzt und er
fackelte nicht lange und jagte den Ball zum 4 : 0 ins Gäste-Tor.
Marc Schneeberger erkämpfte sich einen missglückten Ball von der DJK Vilzing
und per Doppelpass mit Tim Eckl gelang der Ball mit wenigen Ballkontakten in
den gegnerischen 16er. Marc Schneeberger erkannte die Situation gut und
nutzte die Schläfrigkeit vom Gegner aus und schloss den Ball haargenau mit
einem Flachschuss zum 5 : 0-Endstand (63. Min) ab .
Sicher, der Gegner war nicht übermächtig und wir haben noch Luft nach oben,
aber ein Sieg der jungen Wilden von der (SG) SV Schwarzhofen im ersten
Testspiel gibt doch ein wenig Selbstvertrauen.