Svnews020620

Svnews020620


Aufgrund der Coronapandemie beschränkte sich die Saison der Bezirksoberligabasketballer des SV Schwarzhofen auf zwölf Begegnungen. Letztendlich reichten dort vier Siege um aber malig die höchste Spielklasse der Oberpfalz zu bestätigen.
 
Mit Beginn der Pandemie wurde die Basketballspielzeit 2019/2020 im März abgebrochen und die Tabellenstände „eingefroren“. Der SV Schwarzhofen rangiert demnach zum Abschluss vor den Lokalrivalen aus Burglengenfeld und dem FC Schwarzenfeld auf Rang sieben der BOL. Laut Auskunft von Spielleiter und Bezirkssportwart Matthias Wolf sind die Blackbulls damit sollte die Saison 2020/2021 pünktlich beginnen können ab Oktober weiterhin in der Liga.
 
Insgesamt war es für die Herren I des SV Schwarzhofen eine durchwachsene Spielzeit mit einigen Lichtblicken. Das beste Spiel bot das Team sicherlich im November als in der Schulturnhalle der damalige Tabellenführer Fibalon Baskets Neumarkt II mit 67:60 gestürzt werden konnte.
 
Die weiteren siegreichen Begegnungen gab es in den Heimspielen gegen Schwarzenfeld und Burglengenfeld und dem Auswärtsspiel bei der BG Sulzbach-Rosenberg.
Die Blackbulls I sind damit seit 2013 mit nur einem Jahr Ausnahme in der Bezirksoberliga angesiedelt.
 
Bester Korbschütze war Thomas Schuster mit 256 Zählern vor Johannes Schmid (143) und Christian Scharf (113). Schuster war es auch der aus der Drei-Punkte-Distanz mit 26 Treffern den Topwert des SVS aufzuweisen hat, ihm folgen C. Scharf und Peter Scharf mit jeweils zwölf „Dreiern“.
 
Liga weit hat man mit 62,1 Prozent von der Freiwurflinie den besten Wert bis zur Beendigung der Saison vorzuweisen gehabt. Hier tat sich Christian Strahberger mit 25 verwandelten Würfen bei 35 Versuchen (71,4 %) hervor.
Neben Kapitän Peter Scharf war es erneut C. Strahberger die 2019/2020 alle Einsätze vorzuweisen haben.
 
Die Herren II absolviert nach ihrer Wiedergründung 2018 weiterhin Freundschaftsspiele und Turniere. Es gab zwei Freundschaftsspiele in Schwarzhofen gegen die TUS Schnaittenbach und die DJK Neustadt/Waldnaab IV. Diese konnte beide deutlich erfolgreich gestaltet werden.
 
Den Neujahrscup in Neustadt/Waldnaab gewann die zweite Vertretung ebenfalls mit der Besetzung Benedikt Scharf, Michael Süß, Martin Richthammer, Florian Schießl, Andreas Igl, Andreas Beer, Korbinian Blendl, Michael Ziereis, Christoph Bücherl und Stephan Grosskreutz.

Die Kommentare sind geschloßen.