SVNews010418

SVNews010418

 

SV Schwarzhofen –  SV Inter Bergsteig Amberg 6:1 (2:0)

Aufstellungen: SV Schwarzhofen:  Markus Ullmann,  Zäch Manuel (84. Stephan Bauer),  Christian Weiß, Stefan Voith, Martin Weiß,  Christoph Danner,Johannes Fleischmann (55. Christoph Gietl), Maximilian Lennert, Marvin Weigl (30. Christoph Ferstl),     Alexander Götz, Christian Rötzer.

SV Inter Bergsteig Amberg:  Christopher Hahn, Sergej Hoffmann, Benjamin Kruppa, David Kruppa, Granit Sejdu (58. Matthias Schmidt), Waldemar Waschkau, David Kubik, Frederic Schübel, Dominik Mikalauskas, Andrej Dauer, Jiri Scheinherr (58. Nicolei Dürbeck).

Tore:  1:0 Martin Weiß (6.) 2:0 Ch. Danner (12.) 3:0 M. Weiß (55.) 4:0 M. Weiß (67.) 5:0 M. Lennert (70.) 5:1 Mikalauskas ((71.) 6:1 M. Lennert (76).)

Zuschauer:   100

Schiedsrichter:  David Seefried (Cham)

Einen sicheren und auch in dieser Höhe verdienten Heimsieg holte der SV Schwarzhofen im Nachholspiel gegen Inter Bergsteig Amberg, der noch höher hätte ausfallen können, wenn man die weiteren Großchancen verwertet hätte. Das Spiel begann für den Gastgeber furios, denn schon in den ersten beiden Minuten hatte man zwei Großchancen, zuerst klärte der Gästetorhüter mit dem Fuß gegen Ch. Danner, dann traf Lennert nur den Pfosten. Doch schon bald erzielte M. Weiß mit einem gefühlvollen Heber von weit außerhalb des Strafraums den Führungstreffer. Kurz darauf hatte auch der Gast eine gute Möglichkeit, doch klärte Keeper Ullmann toll. Schließlich erhöhte Ch. Danner nach schönem Pass von Voith mit sattem Schuss auf 2:0. Weitere Gelegenheiten boten sich der Heimelf in der Folgezeit, doch vergaben Lennert, M. Weiß und Götz diese.

Auch nach dem Wechsel blieb der Gastgeber am Drücker. Zuerst zielte M. Weiß noch über das Gehäuse, dann traf er aus spitzem Winkel doch. Kurz darauf bot sich dem Gast durch D. Kruppa und Dürbeck eine Doppelchance, doch wehrte Torwart Ullmann jeweils hervorragend  ab. Nach schöner Vorarbeit von Voith erzielte M. Weiß seinen dritten Treffer in der Partie. Mit einem Kopfball nach einer genauen Flanke von M. Weiß erhöhte M. Lennert auf 5:0. Der Ehrentreffer gelang Mikalauskas, allerdings aus klarer Abseitsstellung. Das halbe Dutzend voll machte Lennert schließlich nach feiner Einzelleistung. In der Schlussphase blieben etliche weitere gute Gelegenheiten ungenutzt.  (gma)


Die Kommentare sind geschloßen.